Sonntag, 18. März 2012

Erlebnisse in der Schweiz

So schnell ist Ühlingen bzw. Riedern am Wald bereits Geschichte ... denn wir bräunen unter spanischer Sonne!

Doch zwischenzeitlich haben wir viel erlebt! Dreimal haben wir "Azawakh-Urgestein" Ingrid Aigeldinger besucht und vieles aus der Vergangenheit gehört, viel gelernt und einfach eine phantastische, harmonische Zeit verbracht. Ingrid ist wirklich eine tolle Frau, die ihr umfangreiches Wissen und ihre Erfahrung gern weitergibt und das so vollkommen neidlos und ohne jedwede "Zickerei". Toll!




Ihre Hunde haben uns ebenfalls sofort in ihren Bann gezogen, der eine natürlich mehr, der andere eventuell auch weniger ;-) Mein Traum ist ja nach wie vor die gestromte Sahoodah ... Doch auch sonst gab es viel zu sehen - Azawakhkunst, Fotos, Bilder, Zeitschriften ... unglaublich!


Auch unsere Hunde waren willkommen - neugierig auf Ingrid's Urteil über unsere Hunde stellte ich diese gern vor. Extrem azawakhuntypisch zeigte sich natürlich Pacolino, der Ingrid sofort freudig begrüßte und sie mit seinen fast 30 kg Kampfgewicht fast zu Fall gebracht hätte. Sarho und Yeki zeigten sich, wie ich finde, total azawakhtypisch: Zunächst distanziert, dann neugierig, Sarho avancierte bei Ingrid innerhalb kürzester Zeit zum "Schoßhund", während auch Yeki sich gern einige Streicheleinheiten abholte, bevor er das große Azawakhgrundstück genauestens inspizierte und schnell in Vertretung für die Al Hara's-Azawakhs die Bewachung des Grundstücks übernahm ... Pacolino visierte dann doch lieber seinen Freund Sarho an, um mit ihm über das große Grundstück zu toben:



Die Pferde fanden sie natürlich auch ganz spannend!



Viel zu schnell verging die Zeit bei Ingrid, wir wären auch gerne länger geblieben, doch es lagen ja noch 2000 km bis zu unserem Endziel vor uns. Doch sicher war es nicht die letzte Reise in die Schweiz zu den legendären Al Hara's!

Keine Kommentare:

Kommentar posten