Dienstag, 19. März 2019

Yekis Strandhaus

Tja, manchmal ist das Leben verrückt ...

Eigentlich wollte ich nur ein Wochenende in Burgh-Haamstede verbringen und mit den Rüden viel Zeit am Strand verbringen. Also, Hunde ins Auto, ab auf die Autobahn, und am Abend war ich dann in Mayas Strandhaus.

Das Wochenende war dann wider Erwarten gar nicht ruhig, sondern extrem ereignisreich ... Heim gefahren bin ich nämlich als Eigentümerin eines weiteren Mobilheims!

Yekis Strandhaus

Das war nun wirklich nicht geplant. Aber das Angebot ergab sich aus einem rein zufälligen Gespräch, und dieses war derartig verlockend, dass ich gar nicht anders konnte als zuzugreifen. Nun hat also auch unser Yeki ein Strandhaus ... An dieser Stelle sei kurz erwähnt, dass Ventoso keinen Wert auf ein eigenes Domizil legt, denn zwei "Strandhäuser" sind nun wirklich genug!

Auch Yekis Strandhaus liegt im Park Duinrand Recreatie, allerdings auf dem etwas näher am Strand gelegenen West-Teil. Der Zugang zur tollen Hundeauslauffläche ist nur 50 m entfernt! Das kleine Mobilheim ist super-gepflegt und in einem Top-Zustand mit neuer, sehr leichtgängiger Gasheizung. Es hat zwei Schlafzimmer und eine gepflegte Küche mit guter Ausstattung.

Die Küchenzeile
Die Essecke
Die große Couch
Schlafzimmer mit Doppelbett
Schlafzimmer mit zwei Einzelbetten
Einziger Wermutstropfen ist die etwas in die Jahre gekommene Duschkabine, das geht sicher schicker, aber das ist nun echt Jammern auf hohem Niveau.


Die Duschkabine
Das WC ist tipptopp, der Spülkasten ist vor kurzem erneuert worden. Wir werden uns sicher bei Gelegenheit auch mal mit einer Renovierung der Duschkabine auseinandersetzen ...

Auch die Außenanlage ist, wie ich finde, sehr schön. Das Grundstück ist nahezu uneinsehbar, nach hinten und zu den Seiten hin 2 m hoch geschlossen. Lediglich die wenigen Meter zwischen Mobilheim und der großen Gartenhütte ist aktuell ca. 1 m hoch umzäunt, dort werden wir Anfang April einen 1,60 m hohen Zaun setzen, wie in Mayas Strandhaus auch. Eine Terrasse ist perfekt für das Aufstellen der vorhandenen Sonnenliegen, des weiteren gibt es einen überdachten Freisitz. Die Gartenhütte hatte auch einige tolle Überraschungen: einen sehr schönen Gefrierschrank und zwei tolle Fahrräder nebst Anhänger!





Inzwischen sind alle Formalitäten erledigt und wir konnten uns mit dem guten Stück ausgiebig vertraut machen. Ich freue mich total über meinen spontanen Erwerb, der es uns nun auch ermöglicht, mit der ganzen Familie mal Urlaub zu machen, ohne dass man sich permanent auf der Pelle hängt. Gerade mit mehreren Hunden - und wir alle haben ja Hunde - ist das ideal, wenn man einen Platz auf dem Sofa haben möchte ;-)

Da wir das gute Stück natürlich nicht immer bewohnen können und bislang unseren Urlaub für Mayas Strandhaus eingeplant haben, steht auch Yekis Strandhaus zur Vermietung. Es ist geeignet für bis zu fünf Personen, und auch dort sind - wie in Mayas Strandhaus - Vierbeiner absolut willkommen!

Sonntag, 10. März 2019

Coursingtraining Volkmarsen, 10.03.2019

Heute war mal wieder Coursingtraining angesagt. Bei Regen fuhren wir los und als wir Volkmarsen erreichten, war es dort zumindest erst einmal trocken.

Erfreulicherweise trafen wir zwei Söhne von Ventoso, Yalisar und Yassan, die sandfarbenen Rüden des Wurfes. Diese waren zum Lizenzlauf angemeldet

W'Amayok und Yalisar vor dem Start

Zunächst starteten Yalisar und W'Amayok, gefolgt von Yassan und Uzari, beides sehr gelungene Läufe. Leider setzte der Regen dann wieder ein. Doch dann gab es zudem Schwierigkeiten mit der Coursingmaschine, die Schnur riss immer wieder, woraufhin zunächst eine Pause eingelegt wurde. Nach dieser wurde entschieden, dass die Lizenzhunde vorgezogen werden.

Im zweiten Lizenzlauf hatten wir entschieden, dass Ventoso mit Yassan läuft, Yeki dann mit Yalisar. Die Kombination von Ventoso und Yassan war phantastisch! Beide schnell, stark und aufmerksam, wobei Yassan in Sachen Schnelligkeit definitiv an seinem Vater vorbei zog. Ich freue mich schon heute darauf, ihn auf den Rennbahn zu sehen, ich glaube, gepaart mit seiner Sicherheit und Nervenstärke kann er sehr erfolgreich werden. Das Zusammentreffen der beiden Rüden am Hasen war vollkommen unkompliziert und ohne jegliche Meinungsverschiedenheit.

Auch Yalisar und Yeki erwiesen sich als gute Kombination. Yalisar startete schnell und kraftvoll, während Yeki wie üblich die Abkürzung mitten ins Feld nahm. Hier war ich gespannt auf die Reaktion der beiden beim Zusammentreffen am Hasen, was bis auf eine kurze Unmutsäußerung beiderseits ebenfalls vollkommen unproblematisch ablief.

Leider wurde das Wetter nicht besser, zum Regen kam der Sturm, der auch die Heimfahrt nicht besser machte. Aber die Rüden sind trotzdem ganz zufrieden, sie schlummern einhellig auf der Couch und genießen die Wärme des Kamins ...

Donnerstag, 7. März 2019

Mayas Strandhaus

Einen schönen Neuerwerb gab es in 09/18. Nachdem wir uns entschlossen hatten, unser Chalet in Kamperland  zu verkaufen - und erfreulicherweise tolle Käufer fanden -, haben wir uns auf die Suche nach einer Alternative gemacht.

Wir hatten online schon etliche Parks abgeklappert, bevor wir dann doch noch fündig wurden.

Im Park Duinrand Recreatie fanden wir sogar vier Objekte, die uns gefielen. Der Haken ist, dass dort über kurz oder lang Umstrukturierungsmaßnahmen erfolgen sollen. Die Besichtigung war spannend, der Park gefiel uns auf Anhieb, schön ordentlich und gepflegt, nette Mitarbeiter, und der Kaffee war auch gut ... Das vierte und letzte Objekt überzeugte uns völlig - zwar nicht mehr ganz jung, aber super-gepflegt, es gefiel uns so gut, dass wir sofort zusagten.

Mayas Strandhaus bei der Besichtigung

Also war "Mayas Strandhaus" geboren. Einige Tage später war die Übergabe. Den Rest des Urlaubs verbrachten wir damit, dass kleine MH zu putzen und herzurichten bzw. die Renovierung zu planen.

In den Schlafzimmern war keine Renovierung notwendig, sondern nur kleinere Verschönerungen (Bilder, Uhr, Licht):

Schlafzimmer 1 mit Doppelbett

Schlafzimmer 2 mit 2 Einzelbetten
Im Wohnzimmer und Essbereich war erheblich mehr zu tun ...

Das Wohnzimmer vorher:

Sehr in die Jahre gekommen - die Sofaecke
Das Wohnzimmer nachher:

Die neue Eckcouch mit Schlaffunktion
Elektrokamin für Wärme und Gemütlichkeit
Der Elektrokamin dient auch als Unterstützung für die vorhandene Gasheizung.

Die Essecke vorher - bildschön, leider viel zu schwer und zu dunkel für das kleine Heim:


Die neue Essecke, viel heller und leichter:


Die Küche hat nur wenige Veränderungen erfahren. Es wurde anstelle einer einfachen Filtermaschine eine "Senseo Switch" mit Thermoskanne beschafft. Der kleine Backofen wurde ausgetauscht, einige Gläser angeschafft, ein Wasserkessel und einige andere Kleinigkeiten.


Auch das Bad ist nur wenig verändert worden. Die Armaturen und die Duschwand der vergleichsweise großen Dusche sind fast neue Qualitätsprodukte. Einzig der Handtuchheizer wurde von uns eingebaut. Ein bisschen Luxus darf auch sein ...



Der Garten ist klein aber fein, komplett umzäunt (inzwischen mind. 1,50 m). Es gibt zwei Terrassen, eine kleine Rasenfläche, entsprechendes Mobiliar, einen Wasseranschluss und - einen Kotbeutelspender.



Das Grundstück liegt herrlich sonnig, es sind nur 250 m bis zum direkt an den Park grenzenden Hundefreilaufgelände. Von dort aus sind es ca. 1200 m bis zum Strand!

Doch auch das nächste Restaurant/die nächsten Einkaufsmöglichkeiten sind fußläufig zu erreichen, ebenso die legendäre Bäckerei Sonnemans und unser Lieblingsrestaurant Brasserie Burgh.

Warum wir Zeeland so lieben und daran festhalten?!







Mayas Strandhaus ist nun in der ersten Saison bereits sehr gut gebucht. Wir freuen uns, nette Gäste, von Herzen gern mit Hund - die übrigens auch im Park wirklich willkommen sind - begrüßen zu dürfen.




Donnerstag, 28. Februar 2019

Familienzuwachs

Tja, eigentlich müssen wir diesen Blog nun umbenennen. Denn unsere vierbeinige Familie besteht nun nicht mehr aus Azawakh und Galgo, sondern Azawakh, Galgo und Silken Windsprite ...


Nach Sikras Tod war Senatet untröstlich, sie hat furchtbar gelitten und konnte schlecht allein sein. Während meiner Bürozeiten waren ja die Rüden eine große Hilfe, doch sobald diese außer Haus waren, war Senatet wieder unglücklich und jaulte ausdauernd.

Mit der Rasse Silken Windsprite hatte meine Mutter schon lang geliebäugelt, nach ausgiebiger Recherche fand ich den B-Wurf vom Wellenspiel von Familie Eckardt, den wir uns im Alter von ca. 6 Wochen ansahen. Wir waren hingerissen!





Bhavani vom Wellenspiel war noch zu haben, und Mama zögerte nicht einen Moment, sie sollte die neue Gefährtin von Senatet werden. Am 09.09.2018 holten wir Bhavani ab.

Angekommen!

Sie hatte eigentümlicherweise sofort einen Narren an Yeki gefressen, der aber bei ihrem Anblick stets mit Ekelpickeln aufwarten konnte ... Ventoso hatte gar nichts mit ihr im Sinn, aber wenigstens sprach er als einziger mal ein Machtwort, wenn das kleine Rüpeltier mal wieder über die Stränge schlug. Einzig Senatet zeigte sich wider Erwarten als die perfekte Ersatzmutter.

Aus dem klangvollen Namen Bhavani wurde schnell der kürzere Rufname Rani.






Inzwischen hat sich das Hühnchen/Schneckchen/Zwergenkind hervorragend in das Rudel eingelebt. Senatet ist nach wie vor liebevoller Mutter-Ersatz, sie passt gut auf das Kind auf. Ventoso hat sich zum perfekten großen Bruder gemausert, der es liebt, mit der Kleinen zu toben und zu rennen. Yeki kriegt noch immer Ekelpickel, aber seit er bemerkt hat, dass auch Rani irgendwann mal läufig werden wird, werden diese zusehends weniger ...




Bemerkenswerterweise lässt sich Ventoso inzwischen wirklich alles von Rani gefallen. Sie ist für das ganze Rudel, aber insbesondere für ihn wirklich eine große Bereicherung. Ich stelle fest, dass ein Azawakhwelpe verglichen mit einem Silken Windsprite-Welpen Schlaftablettenniveau hat. Rani hat tüchtig Pfeffer im Hintern, läuft sehr viel frei und geht selbstbewusst und freundlich mit Artgenossen um und offen auf Menschen zu. In der Hundeschule ist sie ein kleiner Streber, sie macht alles freudig mit und ist inzwischen schon in der dritten Gruppe, also bei den Fortgeschrittenen.

Demnächst wird sie mal mit zum Coursingtraining fahren und viele andere Windhunde sehen. Und bald geht es ans Meer!


Dienstag, 26. Februar 2019

Rückblick - Sikra

Lange habe ich meinen Blog sträflich vernachlässigt. Nicht einmal die Nachricht vom Verlust unserer Sikra habe ich erwähnt.

Sikra (Swala's Sikra Savdamani, * 11.12.2002) war ja topfit gealtert und hatte noch putzmunter ihren 15. Geburtstag erleben dürfen. Ihr einziges, im Alter aufgetretenes gesundheitliches Problem waren Spondylosen in der Lendenwirbelsäule, die ihr so manchen Tag erschwerten, sich aber mit Schmerzmitteln recht gut kontrollieren ließen. Sie ging lange mit dem ganzen Rudel ins Truppenübungsgelände, wo sie auch im Alter immer Ausschau nach Motorrädern hielt, die sie jagen konnte ;-)

Sikra mit Fernblick

Sikra und Ventoso
Gebuddelt hat sie immer für ihr Leben gern, und das konnte sie dort ja zelebrieren wie sie lustig war. Und Hauptsache dabei!

Im Mai 2018 fuhren wir mit ihr nach langen Jahren mal wieder nach Zeeland. Dort traf sie ihre Züchterin, Frieda van der Mast, ein letztes Mal. Sie erkannte sie schnell und die Freude war riesig. Den gemeinsamen Spaziergang am Strand haben wir alle genossen.





Dies war ihr letzter Urlaub, denn die Autofahrt fiel ihr schwer. Sie mochte sich nicht mehr hinlegen und somit war eine lange Autofahrt einfach zu anstrengend. Doch die normalen Strecken daheim bewältigte sie noch prima, bis zuletzt ging sie täglich mit spazieren, wenn auch viel kleinere Runden als vorher.

Besonders gern war sie im Garten des Grevenhus zu Gast, insbesondere der Sandkasten hatte es ihr angetan.


Dort entstanden auch die letzten Bilder kurz vor ihrem Tod:



Aufgrund der stark zunehmenden Schmerzen mussten wir sie gehen lassen. Tröstlich nur, dass sie vollkommen gesund und munter ein sehr hohes Alter erreicht und mit ihrer stets fröhlichen, unkomplizierten Art uns all die Jahre lang verzaubert und glücklich gemacht hat. Auch Senatet vermisst sie sehr.

Sikra ruht nun bei Akenna und Ndaki und ewig in unseren Herzen ...